Unsere Beckenbodentherapie

Wir bieten Beckenbodentherapie für Frauen, Männer, Kinder und Transgender an.

Unter Beckenbodentherapie versteht man zunächst das Erlernen einer korrekten Anspannung oder auch Entspannung der Beckenbodenmuskulatur. Da diese Muskeln für uns nicht sichtbar im Inneren unseres Körpers liegen ist der erste und wichtigste Schritt ein Verständnis zu bekommen wo diese Muskeln liegen und welche Funktionen sie erfüllen. Das erklären wir Ihnen anschaulich und unkompliziert mit Hilfe von Beckenbodenmodellen und Bildern.
Die korrekte Ansteuerung des Beckenbodens ist die Basis aller Therapieziele. Die anschließende Übungsauswahl und der Übertrag des Trainings in Ihren Alltag erarbeiten wir mit Ihnen individuell an Ihre Beschwerden angepasst.

Mögliche Beschwerden können sein:

  • Harninkontinenz
  • Stuhlinkontinenz, Windinkontinenz
  • Belastungsinkontinenz (früher „Stressinkontinenz“)
  • Harndrang / überaktive Blase (früher „Dranginkontinenz“)
  • Stuhldrang
  • Entleerungsprobleme von Blase & Darm (z.B. Verstopfungen, schwacher Harnstrahl, Restharn, …)
  • Beckenbodenschwäche
  • Absenkungen
  • schmerzhafter, verspannter Beckenboden
  • sexuelle Funktionsstörungen
  • auch nach Operationen im Bauch- und Beckenraum

Bei Bedarf vermitteln wir Termine für eine Elektrotherapie (Elektrostimulation & Biofeedback)